Direkt zum Inhalt

Mein erstes Buch ist vorbestellbar

Posted in Allgemeines, Geschlechtsoffene Erziehung, and Medienempfehlungen

Hier war es lange ruhig. Neben Corona und privaten Dingen liegt das daran, dass ich ein Buch geschrieben habe: „Was wird es denn? Ein Kind! – Wie geschlechtsoffene Erziehung gelingt“ erscheint am 09.03.2022 im Beltz Verlag und ist ab sofort vorbestellbar.

Die Inhaltsangabe von Verlagsseite:

„Für Eltern, die bindungs- und bedürfnisorientiert erziehen, ist die Selbstbestimmung des Kindes ein wichtiger Wert. Das bedeutet, auch auf Geschlechterstereotype zu verzichten und die freie Herausbildung der kindlichen (Geschlechts-)Identität zu ermöglichen. Diese findet überwiegend während der ersten 10 Lebensjahre statt.

Dass Geschlecht eine soziale Konstruktion und nicht binär, sondern vielfältig ist, beschreibt Ravna Marin Siever anschaulich und einfühlsam anhand der Erkenntnisse der Gender Studies sowie zahlreicher Erfahrungsberichte von Eltern und Situationen im Alltag. Es gibt Kinder, die weder männlich noch weiblich sind, egal welchen Normierungsdruck Mütter, Väter oder die Gesellschaft ausüben. Siever erklärt, wie Kinder lernen, wer sie sind, und warum es wichtig ist, dass sie sich selbst einer Geschlechtsidentität zuordnen können. Das Buch bietet Eltern Entlastung, egal ob ihr Kind alle rosa-hellblau-Klischees auslebt, geschlechtsnonkonform, nicht binär oder trans ist.“

Für mich ist das Buch ein Herzensprojekt gewesen. Immer wieder wenden sich Eltern an mich mit Fragen über Kinder, die sich außerhalb der Normen bewegen oder diese, scheinbar anlasslos, besonders stark reproduzieren. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch schreiben konnte und sehr dankbar für die Unterstützung von Freund_innen, Verlag und meiner großartigen Lektorin.

Vorbestellen könnt ihr das Buch im Buchhandel, bei transfabel.de und natürlich direkt beim Verlag.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.